Basierend auf Erfahrung.

Die AST Group verfügt über 40 Jahre Erfahrung in ihren Geschäftsfeldern Rohrleitungs-, Stahl- und Anlagenbau.

Vom Engineering bis hin zur schlüsselfertigen Pauschalausführung übernehmen wir die Realisierung auch als Generalunternehmer. Im Industrieservice übernehmen wir Stillstands- und Turnaround-Arbeiten sowie die dauerhafte technische Instandhaltung (Maintenance) der Anlagen.

Mit Standorten in Deutschland, Spanien und Polen sind wir als Gruppe international aufgestellt und beschäftigen über 800 kompetente Mitarbeiter.

Unsere Kunden profitieren von jahrzehntelanger Erfahrung. Unser Ziel ist es, dass akkumulierte Wissen und Können auf allen Ebenen zur Verfügung zu stellen, um damit einen spürbaren Mehrwert für unsere Kunden zu schaffen.

Die AST-Gruppe versteht sich als langfristiger Partner und gewerksübergreifender Lösungsanbieter in den Branchen Chemie / Pharma / Petrochemie, Energie / Entsorgung / Umwelttechnologie, Kerntechnik, Industrie und Bauwirtschaft.

Führungsqualitäten.

Wir glauben daran, dass Führung die wesentliche Rolle bei der erfolgreichen Umsetzung von Projekten auf sichere, wirtschaftliche sowie qualitäts- und terminbewusste Weise spielt. Deshalb lebt und fordert unser Managementteam von sich selbst und allen Mitarbeitern die Beachtung von zentralen Werten:

Unser Verhalten basiert auf den Prinzipien der Integrität, Ehrlichkeit und Vertrauenswürdigkeit. Wir behandeln jeden mit Respekt.

Wir schaffen nachhaltigen Mehrwert für unsere Kunden durch kontinuierliche und kosteneffiziente Innovation unserer Lösungen und Dienstleistungen.

Unsere Mitarbeiter werden ermutigt und aktiv unterstützt, Kreativität und Führungs- oder Spezialistenqualitäten auszuüben, ihr volles Potenzial zu entwickeln und sich aktiv in die Zukunftsgestaltung mit Dynamik, Ideen und Taten einzubringen.

Wir kommunizieren offen und tauschen Wissen, Technologien und Best Practices aus.

Unternehmenspolitik

Die AST-Gruppe wendet ein integriertes Managementsystem (IMS) an, das die Anforderungen von ISO 9001, ISO 14001, SCC und EN 1090 vereint.

Unser Bekenntnis zu Kundenzufriedenheit und kontinuierlicher Verbesserung bringen wir in einer kombinierten IMS-Politik zum Ausdruck.

Unser wertvollstes Kapital zur Erreichung dieser Ziele sind die Menschen, die für uns arbeiten, mit ihrem Fachwissen, ihrer Erfahrung und ihrem Engagement.

Deshalb ist es unsere Unternehmenspolitik, unsere Mitarbeiter gut zu integrieren und zu ermutigen, ihren Beitrag zu leisten und sich zu beteiligen.

Arbeitssicherheit & Gesundheitsschutz.

Arbeitsschutz ist und bleibt eine Führungsaufgabe. Wir leben die Vorbildfunktion und übernehmen Verantwortung für die konsequente Einhaltung der Regeln.

Die individuell auf den einzelnen Tätigkeitsbereich abgestimmten Gefährdungsbeurteilungen sind Basis für Präventionsmaßnahmen, die durch arbeitsmedizinische Vorsorge und Beratung sowie Erkenntnisse des kontinuierlichen Verbesserungsprozesses ergänzt werden.

Es ist unser Ziel, jeden Unfall zu vermeiden und die physische und psychische Arbeitsbelastung für unsere Mitarbeiter so gering wie möglich zu halten.

0
Arbeitsstunden (08/2021)
321
Unfallereignisse
12
LTIF

Qualität, Kontrolle und Optimierung

Wir verfolgen eine Null-Fehler-Strategie und sind in der alltäglichen Umsetzung der damit verbunden Praktiken sehr erfolgreich.

Qualitätssicherung und Qualitätskontrolle sind nicht nur fester Bestandteil unseres Qualitätsmanagements sondern gelebte Realität.

Zugleich fordern und fördern wir eine von allen Mitarbeitern gepflegte Kultur von Qualitätsbewusstsein und –verantwortung als Basis der kontinuierlichen Verbesserung.

Umweltmanagement.

Wir wollen die Welt, in der wir leben und arbeiten, erhalten und verbessern. Deshalb übernimmt die AST-Gruppe Verantwortung für das Umfeld, in dem wir agieren.

Unser Umweltmanagement hat daher das Ziel, all diejenigen Faktoren zu identifizieren, durch die sich unser unternehmerisches Handeln auf Natur und Umwelt auswirkt.

Aus diesen Erkenntnissen leiten wir kontinuierlich Maßnahmen ab, um unseren ökologischen Fußabdruck zu minimieren. Dazu zählen zum Beispiel Maßnahmen, die das Abfallaufkommen oder den Energieverbrauch reduzieren.

Deutsch